Museen in Hamburg
Deutsches Zollmuseum
http://www.hamburg-museen.de/deutsches-zollmuseum.html

© 2014 Museen in Hamburg
Startseite - Kontakt - Sitemap

Deutsches Zollmuseum

Das Deutsche Zollmuseum wurde 1990 im der historischen Speicherstadt eröffnet. Das Gebäude ist das alte Zollamt Kornhausbrücke. Die Ausstellung vermittelt die Arbeit des Zolls in der Vergangenheit sowie in der Gegenwart anhand von über 2000 Exponaten. Im Obergeschoss wird die Geschichte des Zolls von den Römischen Provinzen, über das Mittelalte bis in die heutige Zeit der Bundeszollverwaltung sowie der Zollverwaltung der DDR dargestellt. Das Erdgeschoss des Museums widmet sich den aktuellen Aufgaben des Zolls wie dem Welthandel, Artenschutz, Produktpiraterie, illegale Beschäftigung und Schwarzarbeit sowie der Suche nach Wafffen und Rauschgift. Hierbei werden Schmuggelverstecke und beschlagnahmte Gegenstände präsentiert, die teilweise von den Zollbeamten in privater Eigenleistung zusammengetragen und anschließend für die Ausstellung aufgearbeitet wurden.

Foto: © KMJ, Wikimedia Commons

Vor dem Museum liegt der Zollkreuzer "Oldenburg", der als Museumsschiff zu besichtigen ist und ein lebendiges Bild der vielseiten Arbeit des Zolls vermittelt. Das Zollmuseum ist Dienstags bis Sonntags von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 2,00 Euro, für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei. Weitere Informationen können telefonisch unter 040 300876-11 erfragt werden oder finden sich auf der Internetseite www.zoll.de